Navigation
Malteser Stadt Köln

Kölner Malteser bieten ab sofort „Impf-Begleitservice 80plus“ an

So fühlen sich ältere Menschen oftmals sicherer

25.02.2021
Mit ihrem neuen Impf-Begleitdienst 80plus möchten die Malteser bewegungseingeschränkten Seniorinnen und Senioren mehr Sicherheit geben. Foto: Malteser Köln
Mit ihrem neuen Impf-Begleitdienst 80plus möchten die Malteser bewegungseingeschränkten Seniorinnen und Senioren mehr Sicherheit geben. Foto: Malteser Köln

Kölner Senioren, die auf Hilfe angewiesen sind, brauchen sich ab sofort keine Sorgen mehr darüber zu machen, wie sie zwecks Schutzimpfung gegen Corona zum Impfzentrum gelangen. Grund: Die Malteser bieten jetzt einen kostenlosen Impf-Begleitservice für Menschen ab 80 Jahren an. Besonderes Bonbon: Die Malteser in Köln kümmern sich im Vorfeld sogar um die Impftermine. Interessierte können sich telefonisch oder per Mail in der Kölner Stadtgeschäftsstelle melden. Dort wird dann gesammelt bis drei bis vier Personen aus demselben Stadtteil zusammengekommen sind. Anschließend organisieren die Malteser bei der Kassenärztlichen Vereinigung den ersten und zweiten Impftermin. Auf diese Weise könnten zum Beispiel auch ältere Ehepaare zur selben Zeit ihre Impfung erhalten. Steht der Termin fest, werden die Senioren von ehrenamtlichen Helfern abgeholt, zum Impfzentrum gefahren sowie vor Ort durch die Impfstraße begleitet. In den Fahrzeugen wird durch Trennscheiben und strengste Hygienemaßnahmen für die Sicherheit aller Mitfahrenden gesorgt. Nach Impfung und gebotener Beobachtungszeit im Zentrum bringen die Malteser die älteren Herrschaften wieder nach Hause.

„Wir haben diesen Service zuerst den Gästen über 80 Jahren angeboten, die regelmäßig an unserem KulTour-Begleitungsdienst teilgenommen haben und dabei gemerkt, dass der Bedarf groß ist. Beim Impftermin selbst war dann schnell klar, wie viel sicherer sich die älteren Herrschaften mit der Begleitung fühlten. Das möchten wir nun noch mehr Menschen anbieten, die sonst wenig oder keine andere Hilfe haben“, sagt Andrea Ferger-Heiter, Stadtgeschäftsführerin der Kölner Malteser. Voraussetzung für die Nutzung des Rundum-Impfbegleitangebots ist, dass eine Hilfsbedürftigkeit, etwa eine eingeschränkte Bewegungsmöglichkeit oder ähnliches besteht. Platz für Rollatoren, Rollstühle oder andere Gehhilfen haben die Malteser in ihren Fahrzeugen ausreichend.

Infos und Anmeldung unter: Telefon 0221 94 97 60 30 oder E-Mail: ehrenamt.koeln(at)malteser(dot)org

 

Über den neuen „Impf-Begleitservice 80plus“ berichtet Stadtgeschäftsführerin Andrea Ferger-Heiter bei DOMRADIO.DE. Das Interview gibt es hier zum Hören: https://bit.ly/3aTEF79 oder zum Lesen unter: https://bit.ly/3qY2BMg

 

 

Weitere Informationen

Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V. Stadt Köln  |  PAX Bank  |  IBAN: DE18 3706 0120 1201 2102 47  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7