Navigation
Malteser Stadt Köln

Malteser helfen wohnungslosen und bedürftigen Menschen „Warm durch den Winter“

Malteser Wohlfühlmorgen in Köln jetzt als Outdoor-Variante – Weitere Termine im Januar und Februar geplant

03.01.2021
Ein regelmäßiger Gast des Malteser Wohlfühlmorgens hält das aktuelle Plakat in den Händen. Er ist froh über das neue Angebot „Warm durch den Winter“.

An der mobilen Kleiderkammer können sich die Bedürftigen mit warmer Kleidung versorgen...
...oder mit einem heißen Kaffee.
Fotos: Malteser Köln

Die Malteser unterstützen wohnungslose und bedürftige Menschen in Köln coronabedingt derzeit mit einer Outdoor-Variante ihres Wohlfühlmorgen-Projektes. Im Dezember konnten bereits rund 80 Menschen mit dem Malteserangebot „Warm durch den Winter“ unterstützt werden. Zwei weitere Termine sind für Januar und Februar geplant. 

 

Die Situation von wohnungslosen und bedürftigen Menschen hat sich durch die Corona-Pandemie noch mal deutlich verschärft und die auf der Straße lebenden Bürgerinnen und Bürger haben bei niedrigen Temperaturen ganz besonders zu leiden. Unterstützungsangebote wie der „Malteser Wohlfühlmorgen für wohnungslose und bedürftige Menschen“ können pandemiebedingt nicht wie gewohnt stattfinden. Doch die Helferinnen und Helfer haben für die Wintermonate ein neues Konzept erstellt und so Möglichkeiten geschaffen, den Bedürftigen ein Stück weg durch den Winter zu helfen. An zwei Samstagen im Dezember versorgten je 20 hochmotivierte Helferinnen und Helfer ihre Gäste von 10 bis 13 Uhr im Kreuzgang von St. Maria im Kapitol. 

 

Die Helfenden erhielten vorab eine ausführliche Einweisung in das Hygienekonzept. Die Gäste durften nur mit großem Abstand in den Kreuzgang zu den verschiedenen Hygiene- und Versorgungsstationen. Nach dem Stopp zum Fiebermessen und Händewaschen gab es einen To-Go-Becher mit Kaffee zum Aufwärmen und die Gäste durften sich ebenfalls einzeln in der mobilen Kleiderkammer mit warmer Kleidung, Winterschuhen und warmen Socken versorgen. Bei Bedarf wurden auch Schlafsäcke und Decken ausgegeben. Zum Mitnehmen gab es zudem für jeden Gast einen gut gefüllten Wohlfühlbeutel u.a. mit Hygieneartikeln und Vitaminen sowie eine heiße Hühnersuppe ‚to-go’ zur Verabschiedung.

 

Da die erste Veranstaltung erst kurzfristig genehmigt und so noch wenig bekannt war, besuchten den ersten Termin nur rund 20 Gäste. Am zweiten Samstag, am 12. Dezember, nutzten bereits rund 60 Gäste das Angebot. „Alle haben sich vorbildlich an die Hygiene- und Abstandsregeln gehalten“, lobt Andrea Ferger-Heiter von den Kölner Maltesern und ergänzt: „Unsere Gäste waren allesamt hocherfreut und zufrieden. Mehrfach wurden wir gefragt, wann es ein nächstes Mal geben wird“. 

 

Weitere Termine sind schon für den 16. Januar und den 20. Februar 2021 geplant - wieder von 10 bis 13 Uhr. Die Termine finden unter Einhaltung der Coronaschutzregeln, d.h. mit Mund-Nasen-Bedeckung und angemessenem Abstand im Kreuzgang von St. Maria im Kapitol in der Kasinostr. 6 (50676 Köln) statt.

 

Neben der Spende von Decken und Schlafsäcken durch das Einrichtungshaus IKEA unterstützen zudem die Höhner und Freunde mit Spendeneinnahmen durch den Song „Zeit für Menschlichkeit“, sowie die Winter-Corona-Nothilfe NRW des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales mit Hygieneartikeln und Schuhen.

 

Weitere Infos unter :
https://www.malteser-stadt-koeln.de/dienste-leistungen/wohlfuehlmorgen-der-malteser.html

 

Weitere Informationen

Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V. Stadt Köln  |  PAX Bank  |  IBAN: DE18 3706 0120 1201 2102 47  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7